Schulkooperation NMS Neuhaus und Markt Allhau

Im Jänner 2017 fand ein Workshop zwischen den Neuen Mittelschulen Markt Allhau und Neuhaus am Klausenbach statt. Da Kollegen und Kolleginnen der beiden Partnerschulen berufsbegleitend an der Universität in Graz studieren, entstand die Idee, eine Schulkooperation einzugehen und gemeinsam mit den SchülerInnen der beiden Schulen an einer Vision zu arbeiten. Daraus entstand die Idee von „Ladder4more“.

Mit folgendem Video möchten wir nun das Projekt „Ladder4more“ vorstellen.  Ziel des Projekts war es, Leitern, die sonst im Sperrmüll landen würden oder nicht gebraucht werden, für andere Zwecke zu verwenden.  Für die Durchführung wurde eben diese Schulkooperation zwischen der NMS Markt Allhau und der NMS Neuhaus am Klausenbach angestrebt.

Nach der Planungsphase des Projekts, in der eine Aufgabenstellung vom Projektteam vorgegeben wurde, starteten die Schülerinnen und Schüler sofort mit der Sammlung von Ideen zur Umsetzung und der Auswahl der realisierbaren Konzepte – die benötigten Materialien wurden angekauft.

Wie hat nun die Vernetzung unter den Schülerinnen und Schülern stattgefunden?

Für die Laufzeit des gesamten Projekts wurde eine Whatsapp-Gruppe erstellt, in der ein reger Austausch, in Form von Fotos, Videos oder Tonaufnahmen, stattgefunden hat.

Finanziert wurde das Projekt von den beiden beteiligten Schulen und es wurden rund 180 Euro für die Anschaffung von Materialien ausgegeben.

Das Projekt verlief wie gewünscht und die Ziele wurden erfüllt. Die Ergebnisse, genauer gesagt die Leitern, können sich sehen lassen.

Das „Ladder4More“-Projekt war somit ein voller Erfolg und unseren Schülerinnen und Schülern hat es sichtlich Freude bereitet. Auch neue Kontakte wurden geknüpft.

 

(https://youtu.be/e7WH8ZZJKS0 

 

 

(FL Johanna Pock)